Hunde im Zuchtrecht

Anton 

Lakemeadows Angelo Kelly *13.01.2020

Anton ist bald Deckrüde und erhält die Zuchtzulassung. 
Er steht dann für die Zucht und Deckakte bereit. 
Anton lebt bei seiner Familie im schönen Schwabenland.

Frieda

Satu Polar Darkness of Finnwoods *31.01.2018

Frieda hat die Zuchtzulassung erhalten und wird im nächste Jahr einen hoffnungsvollen Wurf haben. Sie ist das wunderschöne Ebenbild ihrer Mutter Siiri. Frieda lebt ebenso bei ihrer Familie im schönen Schwabenland, nicht weit von ihrem Halbbruder Anton entfernt.  

Das Zuchtrecht

Wie man an Anton und Frieda sehen kann ist es mir nicht immer möglich, dass alle Hunde, die für die Zucht und meine Zuchtziele wichtig sind, in meiner Familie leben. Natürlich würde ich gerne aus jedem Wurf einen Welpen behalten, aber dann würde ich dem einzelnen Hund nicht mehr gerecht werden können. Aus diesem Grund liegt es mir sehr am Herzen, vielversprechende Welpen oder auch Junghunde aus meiner Zucht im Zuchtrecht zu verkaufen, die in ihren eigenen Familien leben und dort die Vorzüge eines Familienhundes genießen. 

Als Käufer eines Zuchtrechtshund vertraue ich Ihnen vorrangig vor allen anderen Käufern und die erste Wahl d. h. den meines Erachtens besten Welpen von mir an. Erziehung, Ausbildung und Freizeit usw. können Sie aber  so handhaben, wie Sie möchten. Unterstützung zu allen anderen Belange erhalten Sie zu jederzeit. 

 

Zuchtrecht heißt:


Bei der Hündin:

Der zukünftige Besitzer muss sich bewusst sein, dass er sich für mindestens einen, maximal zwei Würfe verpflichtet seine Hündin zu mir in die Zucht zu geben. Die Hündin wird sodann zur gegebener Zeit bei mir Zuhause sein und ihre Welpen bei mir aufziehen. Nach der Abgabe der Welpen wird sie wieder zu ihrem Besitzer zurückkehren. Zudem kann die Hündin für einige Ausstellungen von mir vorgestellt werden oder, wenn der neue Besitzer Spaß daran hat, von ihm selber.

 

Beim Rüden:
Der Rüde kann für einige Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt werden, damit er eine gewisse Popularität erreicht. Hierbei kann er von mir und natürlich von dem neuen Besitzer selbst gezeigt werden. Zudem sollte er einige wenige Male für Deckakte mir zur Verfügung stehen. 
 
 

Vereinbarungen bezüglich eines Zuchtrechtes werden schriftlich unter anderem in der Art festgehalten, dass z. B. Unkosten zur Erlangung der Zuchtzulassung und die bei einer Zuchtverwendung anfallen können, wie Meldegebühren für Ausstellungen, Wesenstest und Formwert, sämtliche Tierarztrechnungen im Zusammenhang mit Deckzeitpunktbestimmung, Trächtigkeitsuntersuchung, Geburt und Aufzucht sowie evtl. tierärztliche Betreuung der Mutterhündin, von der Züchterin getragen werden. 
 Die finanzielle Vereinbarung bezüglich des Zuchtrechtes bespreche ich gerne persönlich mit Ihnen.

 

Sollten Sie ebenfalls Interesse an einem Hund wie Anton oder Frieda haben und mehr darüber wissen wollen, können Sie sich jederzeit für ein ausführliches Gespräch bei mir melden.  

Hundesitting

Gerne fahre ich mit meinen Hunden zu Ausstellungen, zum Jagdtraining oder sonstigen Veranstaltungen aus der Hundewelt. Hierbei ist es mir aber nicht immer möglich, alle meine Fellnasen mitzunehmen. 

Und auch meine menschliche Familie möchte gerne mal in Urlaub und Zeit mit mir verbringen. 

Aus diesem Grund suche ich vertrauensvolle Menschen im Umkreis von ca. 30 km, die über ein Wochenende, tageweise oder maximal 1 - 2  Wochen einen Hund von mir betreuen würden. Dies evtl. auch als Vorbereitung zum eigenen Vierbeiner, wenn Sie sich überlegen sollten, sich einen Hund zulegen zu wollen. Vielleicht lässt es auch Ihre berufliche Situation momentan nicht zu, einen eigenen Hund zu halten, oder Sie genießen auch die Freiheiten ohne Hund und wünschen sich manchmal trotzdem einen tierischen Begleiter an Ihrer Seite. 

Bei Interesse am Hundesitting können Sie sich jederzeit bei mir melden.